Xanten im 19. Jahrhundert


Xanten im 19. Jahrhundert

Artikel-Nr.: 30032
34,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Nur solange der Vorrat reicht!


Die Geschichte der Stadt Xanten (Band 5) von Holger Schmenk

Die Geschichte der niederrheinischen Stadt Xanten stand im 19. Jahrhundert im Spannungsfeld der preußischen Politik: Durch staatliche Maßnahmen zur Denkmalpflege konnte jetzt der dauerhafte Erhalt des Xantener Doms, St.Viktor, gesichert werden, nachdem er über Jahrhunderte hinweg dem Verfall überlassen worden war. Auf der anderen Seite führte der Kulturkampf - die Konfrontation zwischen dem betont protestantischen Staat und den Katholiken Preußens - ab 1871 zu tiefen Ressentiments. Xanten war mit einem katholischen Bevölkerungsanteil von über 90 % von den Auswirkungen besonders betroffen. 1891/92 rückte die Stadt im Zuge der so genannten "Buschhoff-Affäre" in den Fokus der deutschlandweiten Berichterstattung: Der Mordfall an einem Kind wurde gezielt zu judenfeindlichen Zwecken hochgespielt. Das Buch veranschaulicht, dass Xanten in vielerlei Hinsicht repräsentativ für die Entwicklungen des kleinstädtischen Milieus in der Rheinprovinz steht.

Bröhlau Verlag GmbH

 

Diese Kategorie durchsuchen: Bücher